Wie funk­tio­niert die Neukun­den­ge­win­nung im digi­ta­len Zeit­al­ter?

Die Art und Weise der Neukun­den­ge­win­nung hat sich in den letz­ten Jahr­zehn­ten stark verän­dert. Anstel­le von Kalt­ak­qui­se per Tele­fon und Direkt­mar­ke­ting kombi­niert mit Print­wer­bung tritt Online Marke­ting. Sein primä­res Ziel ist es, die eige­ne Ziel­grup­pe rich­tig anzu­spre­chen und ihr Kauf­in­ter­es­se zu wecken. Zu diesem Zweck nutzen kunden­ori­en­tier­te Unter­neh­men und Marken eine Reihe von Maßnah­men, die in diesem Beitrag als Inspi­ra­ti­on dienen soll­ten.

Was ist und kenn­zeich­net Online Marke­ting?

Etwas verein­facht gesagt handelt es sich bei Online Marke­ting um eine Marke­ting-Diszi­plin, deren Fokus beim Medi­um Inter­net liegt. Die klas­si­sche Werbung, auch als Above-the-line-Werbung bekannt, wird voll­stän­dig ausge­las­sen. Statt­des­sen kommen webba­sier­te Maßnah­men zur Verwen­dung. Die Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung und News­let­ter Kampa­gnen nehmen neben dem Influ­en­cer, Affi­lia­te und Social Media Marke­ting eine beson­de­re Stel­lung ein.

Dabei ist die Neukun­den­ge­win­nung nicht das einzi­ge Ziel von Online Marke­ting. Immer mehr Unter­neh­men und Marken stre­ben danach, durch ihre digi­ta­len Akti­vi­tä­ten ein posi­ti­ves Image aufzu­bau­en, das Ranking in den Such­ma­schi­nen zu verbes­sern und die Inter­net­nut­zer zum Besuch der eige­nen Website zu animie­ren. Über­dies wünschen sich die Unter­neh­men und Marken mehr Bekannt­heit im digi­ta­len Raum, die sich in der Kunden­loya­li­tät wider­spie­gelt.

Wie lassen sich die Kunden online gewin­nen?

Die Neukun­den­ge­win­nung ist eine anspruchs­vol­le Aufga­be und erfor­dert eine gut durch­dach­te Stra­te­gie. Diese kann je nach Größe und Bran­che des Unter­neh­mens ganz unter­schied­lich ausse­hen. Dennoch ist ein Trend sicht­bar, immer mehr Akti­vi­tä­ten im Bereich Online Marke­ting zu ergrei­fen. Der Grund dafür ist die fort­schrei­ten­de Digi­ta­li­sie­rung und Media­ti­sie­rung der Gesell­schaft, die das Leben und Arbei­ten weit­ge­hend beein­flus­sen.

Damit gemeint sind auch neue Verhal­tens­mus­ter und Kauf­ge­wohn­hei­ten, die sich vor allem bei jungen Konsu­men­ten entwi­ckelt haben und die Zukunft prägen werden. Der Bedarf an Mobi­li­tät, Indi­vi­dua­li­tät, Gemein­sam­keit und Schnel­lig­keit ist das, was beson­ders die Genera­ti­on Z auszeich­net. Eben­so fühlen sich die Mill­en­ni­als und die älte­ren Genera­tio­nen dazu moti­viert, sich für neue Möglich­kei­ten zu öffnen und mit dem Geist der Zeit zu gehen.

Schritt für Schritt zur Neukun­den­ge­win­nung

Für eine erfolg­rei­che Kunden­ak­qui­se im digi­ta­len Raum bedarf es eines Marke­ting­plans, der mitt­ler­wei­le die Grund­la­ge für jeden Busi­ness­plan bildet. Die klas­si­schen 4 P’s (Product, Price, Place und Promo­ti­on) werden für Online Marke­ting über­tra­gen und stel­len den opti­ma­len Marke­ting-Mix dar. Dabei darf man nicht außer Acht lassen, dass die Neukun­den­ge­win­nung ein konti­nu­ier­li­cher Prozess ist, der stets anpas­sungs­fä­hig sein muss.

Meis­tens umfasst er die folgen­den Phasen: Markt­seg­men­tie­rung und Ziel­grup­pen­de­fi­ni­ti­on, Ist-/Soll-Analy­se und Soll-/Ist-Vergleich, Planer­stel­lung und Aufga­ben­ver­wal­tung, Vorbe­rei­tung und Durch­füh­rung, Evalua­ti­on und Anpas­sung. Spie­len Sie mit dem Gedan­ken, einen neuen Plan für Online Marke­ting zu erstel­len, um die Neukun­den­ge­win­nung anzu­kur­beln? Wir stehen Ihnen unter­stüt­zend zur Seite.

0
0