Welche zeit­ge­mä­ßen Tools benö­ti­ge ich zur Neukun­den­ge­win­nung, die eine aufdring­li­che Push-Werbung und Kalt­ak­qui­se per Tele­fon beisei­te­le­gen?

Das Inter­net und sozia­le Medi­en haben das Kunden­ver­hal­ten stark verän­dert. Anders als in der Vergan­gen­heit beginnt die Neukun­den­ge­win­nung vermehrt im Netz, weil sich die Inter­es­sen­ten und Kunden immer öfter dort finden lassen und ihre Einkäu­fe zu täti­gen wünschen. Die Mobi­li­tät und Flexi­bi­li­tät stehen heute im Zeichen der Bera­tung über Online Marke­ting und seine Rolle bei der Unter­neh­mens­grün­dung. Hier ein paar Denk­an­stö­ße dazu.

Mit sozia­len Medi­en Kunden direkt anspre­chen

Viele Unter­neh­mens­grün­der folgen den aktu­el­len Trends, indem sie mehre­re Profi­le in sozia­len Netz­wer­ken als Teil von Online Marke­ting erstel­len. Face­book, Twit­ter und Co. bieten die begehr­ten Tools, um die eige­ne Ziel­grup­pe zu errei­chen und direkt anzu­spre­chen. Steckt Social Media Marke­ting beim neu gegrün­de­ten Unter­neh­men noch in den Kinder­schu­hen, erhal­ten die Marke­ting­ver­ant­wort­li­chen die nöti­ge Bera­tung und Anlei­tung.

Die Neukun­den­ge­win­nung hat nur dann eine Erfolgs­chan­ce, wenn sie auf einer ziel­grup­pen- und bran­chen­ori­en­tier­ten Stra­te­gie beruht. Hier gilt folgen­des Prin­zip: Quali­tät statt Quan­ti­tät. Über­tra­gen auf Social Media Marke­ting bedeu­tet dies, dass es nicht auf die Anzahl von Profi­len in sozia­len Netz­wer­ken ankommt. Viel­mehr soll­ten die Unter­neh­mens­grün­der ihre maßge­schnei­der­te Gestal­tung und Anpas­sung an Markt­ver­än­de­run­gen beach­ten.

Mit Website Analy­se mehr Traf­fic gene­rie­ren

Eine anspre­chen­de und nutzer­freund­li­che Website ist heute ein obli­ga­to­ri­sches Element im Online Marke­ting. Dies betrifft jedes Unter­neh­men, das seine wirt­schaft­li­chen Akti­vi­tä­ten ernst nimmt und sich nicht allei­ne auf Social Media Marke­ting­ver­las­sen will. Dabei darf man jedoch nicht außer Acht lassen, dass die Website nicht ausschließ­lich zur Präsen­ta­ti­on des Unter­neh­mens dient. In Zeiten der Digi­ta­li­sie­rung ist sie eben­falls ein wich­ti­ges Tool zur Neukun­den­ge­win­nung.

Es lohnt sich, eine fach­li­che Bera­tung in Anspruch zu nehmen, die ein wach­sen­des Poten­zi­al und Gefah­ren im Online-Handel auf der eige­nen Website abdeckt. Zudem empfiehlt es sich, die Funk­ti­ons­wei­se von Goog­le Analy­tics näher kennen­zu­ler­nen. Dieses kosten­lo­se Tool zur Website Analy­se ermit­telt den Traf­fic und ist eine wert­vol­le Infor­ma­ti­ons­quel­le über das Nutzer­ver­hal­ten. Mehr noch: Goog­le Analy­tics lässt sich mit sozia­len Netz­wer­ken und Goog­le Ads einbin­den.

Mit SEO-Tools das Goog­le-Ranking verbes­sern

Ohne Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung gibt es heute keine auf Dauer ange­leg­te Neukun­den­ge­win­nung. Die Unter­neh­mens­grün­der stehen vor einer wich­ti­gen Aufga­be, ihrer Website mehr Rele­vanz zu verlei­hen und auf diese Weise ihre Posi­ti­on in den Such­ma­schi­nen wie Goog­le, Bing und Co. zu erhö­hen. Wie schwie­rig und zeit­auf­wen­dig es ist, wissen selbst die erfah­re­nen SEO-Exper­ten, die mit einer Bera­tung behilf­lich sein können.

Zu den wich­tigs­ten SEO-Maßnah­men als Teil von Online Marke­ting gehö­ren unter ande­rem Keyword Recher­che, Backlink-Checker sowie Rank-Tracker. In diesem Kontext spie­len auch Content und Social Media Marke­ting eine zuneh­men­de Rolle. Man soll­te dabei beden­ken, dass die Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung sowohl OnPage als auch OffPa­ge Opti­mie­rung berück­sich­ti­gen muss, um eine umfas­sen­de Heran­ge­hens­wei­se zu gewähr­leis­ten.

Mit wert­vol­len Inhal­ten Meinungs­füh­rer werden

Die zeit­ge­mä­ße Neukun­den­ge­win­nung bedient sich neuer Tools, die eine aufdring­li­che Push-Werbung und Kalt­ak­qui­se per Tele­fon beisei­te­le­gen. Die heuti­gen Kunden haben einen immer größe­ren Bedarf an den hoch­qua­li­ta­ti­ven und verläss­li­chen Infor­ma­tio­nen, dank deren sie sich ihre eige­ne Meinung bilden können. Ein guter Content stellt eine unver­bind­li­che Bera­tung­für poten­zi­el­le Kunden dar und erlaubt dem neu gegrün­de­ten Unter­neh­men, aus der Masse heraus­zu­ste­chen.

Ein stra­te­gisch konzi­pier­tes Social Media Marke­ting als Teil von Online Marke­ting hat eine wich­ti­ge Rolle zu erfül­len, indem es einen echten Dialog mit den Inter­es­sen­ten und Kunden führen lässt. Die inhalt­be­zo­ge­nen Akti­vi­tä­ten umfas­sen eben­falls eine ziel­grup­pen­ori­en­tier­te Kommu­ni­ka­ti­on durch thema­tisch rele­van­te Blogs, Info­gra­phi­ken sowie Berich­te, die Aufschluss über die aktu­el­len Bran­chen­ent­wick­lun­gen geben und eine star­ke Repu­ta­ti­on des Unter­neh­mens aufzu­bau­en helfen.

Fazit: Online Marke­ting ist heute das A und O

Die Neukun­den­ge­win­nung findet vermehrt im digi­ta­len Raum statt. Jeder Unter­neh­mens­grün­der muss sich dessen bewusst sein, dass sein wirt­schaft­li­cher Erfolg von der Webprä­senz und Kommu­ni­ka­ti­on mit poten­zi­el­len Kunden abhängt. Mit Einsatz von Social Media Marke­ting lässt sich die eige­ne Ziel­grup­pe direkt anspre­chen, was in Zeiten ohne Inter­net und sozia­le Netz­wer­ke gar nicht so einfach war. Die fach­li­che Bera­tung vor der Unter­neh­mens­grün­dung ist der erste Schritt in die rich­ti­ge Rich­tung.

0

Related posts